Französisch

Suche

Zielgruppennavigation

 


I. Die französische Abteilung

« Nous avons des langages différents, et connaître quelqu'un, c'est apprendre la langue dans laquelle il s’exprime. »

Wir haben alle verschiedene Sprachen und jemanden zu kennen bedeutet seine Sprache zu erlernen. Anielka (François Taillandier)

 v.l.n.r. (hinten): A. Minssen, C. Choplin, C. Diefenbacher, V. Gélis, B. Pfister, C. Wingler, L. Schaar
           (vorne):  M. Heinze-Danjou, M. Debin, G. Neuer-Bailly, S. Panetta

Am Institut haben Sie die Möglichkeit, nach persönlichem Kenntnisstand die französische Sprache zu lernen. Sie können sowohl den Fremdsprachenkorrespondenten-Abschluss als auch den Übersetzer- oder Übersetzer-Dolmetscher-Abschluss mit Französisch als erster Fremdsprache erwerben. Interessieren Sie sich lieber für eine andere Fremdsprache, eignet sich Französisch auch für Ihre Wahl der zweiten Fremdsprache (mit oder ohne Vorkenntnissen) an der Berufsfachschule und an der Fachakademie.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir Dozentinnen und Dozenten aus der französischen Abteilung machen es uns zur Aufgabe, Ihnen unser Know-How und unser Wissen zu vermitteln.


II. Muss man heutzutage Französisch können?

 Ja, denn…

 …Französisch ist nach der englischen Sprache eine der bedeutendsten Weltsprachen. Sie wird weltweit von ca. 220 Millionen Menschen gesprochen. Die Internationale Organisation der Frankophonie besteht inzwischen aus 75 Mitgliedsstaaten auf allen Kontinenten und schätzt, dass ca. 32% der französischsprachigen Mensche unter 30 sind. Aus diesem Grund bleibt Französisch eine wichtige Sprache für die Zukunft.

 … Französisch ist in vielen Ländern Amts- oder Verkehrssprache und darüber hinaus die offizielle Sprache zahlreicher internationaler Organisationen (NATO, UNO, Europarat, UNESCO, etc.)

 … Französisch eröffnet vielfältige Berufsperspektiven. Frankreich ist nach wie vor Deutschlands erster Handelspartner. Deshalb sind Französischkenntnisse von großer Bedeutung in vielen deutschen Konzernen sowie kleinen und mittleren Unternehmen.

 … Französisch spielt weiterhin eine wichtige Rolle im kulturellen Bereich: Das Louvre-Museum ist das meist besuchte Museum der Welt, französische Filme verzeichnen auf der ganzen Welt große Erfolge (Willkommen bei den Chtis, Ziemlich beste Freunde…). Das französische Fête de la musique hat in Europa Schule gemacht, und große französische Künstler wie der Regisseur Luc Besson oder der Musikproduzent David Guetta sind weltweit bekannt.

III. Die Berufsaussichten

Mit ca. 2900 deutschen Firmen in Frankreich und 2200 französischen Firmen in Deutschland öffnen sich hervorragende Perspektiven für junge Absolventen, die in der französischen Sprache ihren Abschluss gemacht haben. Auch in Frankreich und in französischsprachigen Nachbarnländern haben Sie als deutsche Muttersprachler gute Einstiegschancen.

IV. Was bieten wir noch alles an?

  • Alltag am IFA & Frankreichfahrten

Neben einem hochwertigen, kompetenten und vielseitigen Unterricht vermitteln wir Ihnen eine gute Lernatmosphäre. Kinobesuche, Workshops oder diverse Klassenausflüge tragen dazu bei. Auch eine einwöchige Frankreich-Fahrt, die alle zwei Jahre von KollegInnen der Abteilung organisiert wird, verschafft Ihnen einen Einblick in die französische Lebensart und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden.

 

  • International anerkannte DELF-Zertifikate

Wer Interesse an einer international anerkannten Prüfung hat, kann bei unserem Partner, dem Deutsch-Französischen Institut Erlangen, die B1- DELF-Prüfung absolvieren.

 

  • Auslandspraktikum bzw. -studium / Erasmus+

Sie möchten gerne einige Wochen zwischendurch  in Frankreich verbringen? Kein Problem, wir vermitteln Ihnen gerne ein Sommerpraktikum bei unseren Partnern in Frankreich (mindestens 4 Wochen, höchstens 10 Wochen). Sprechen Sie uns an!

Und wenn Sie die Gelegenheit wahrnehmen wollen, ein ganzes Studienjahr im französischsprachigen Ausland zu verbringen, dann wird aus Ihrem Traum Realität werden, denn Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fremdsprachenausbildung an der Fachakademie für ein Jahr zu unterbrechen und ein Studienjahr an einer unserer Partneruniversitäten wie Rennes, Mühlhausen oder Lüttich zu verbringen. Dies erfolgt im Rahmen des Erasmusprogramms. Dank unserer ausgezeichneten Kooperation mit Siemens Paris können Sie auch ein einjähriges Betriebspraktikum bei Siemens Paris absolvieren. Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne!

Angehende FremdsprachenkorrespondentInnen können sich ebenfalls für ein vierwöchiges Praktikum in Bordeaux (Südfrankreich) im Rahmen des Erasmus+ - Programms bewerben.

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie persönlich beraten werden? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Französisch-Abteilung
Ansprechpartnerin: Graziella Neuer-Bailly
+ 49 9131 81 293 43
graziella.neuer-bailly@ifa.fau.de

 

La section de français de l'IFA d'Erlangen a désormais sa page Facebook !

http://www.facebook.com/ifafrancais